Meere und Küsten

Die Meere und Küsten bieten uns vielfältige Ökosystemleistungen. Meere sind Nahrungsquelle für Mensch und Tier und Rohstoffquelle für die Erzeugung zahlreicher Produkte. Zudem regulieren sie den Klima-, Kohlendioxid-, Temperatur- und Sauerstoffhaushalt der Erde. Küsten schützen vor Naturkatastrophen wie Sturmfluten und Hochwasserschäden. Meere und Küstenlandschaften bieten uns außerdem einen Raum für Erholung und Freizeitsaktivitäten und spielen somit eine wichtige Rolle für die Tourismusbranche.

Herausforderung

Die deutschen Meere und Küsten werden durch wirtschaftliche Aktivitäten zunehmend belastethierzu gehören Fischerei, Schifffahrt, Öl- und Gasförderung, Sand- und Kiesabbau, Tourismus und Offshore-WindenergieDie kommerzielle Fischerei, wenn sie nicht nachhaltig ausgestaltet ist, ebenso wie illegale Fischerei führen zur Überfischung vieler Fischbestände und beeinträchtigen die Lebensräume vieler Arten Darüber hinaus führen Einträge von Nähr- und Schadstoffen, Müll und invasiven Arten zum Verlust mariner Arten und deren Lebensräumen. Neben dieser Vielzahl menschlicher Aktivitäten ist auch der Klimawandel ein Stressfaktor. Er führt zu Erwärmung und Versauerung der Meere sowie zu einem höheren MeeresspiegelAll diese Einflüsse und Veränderungen gefährden die Resilienz der Nord- und Ostsee und erschweren es ihnen zunehmend, wichtige Ökosystemleistungen weiterhin zu erbringenDies führt zu einem negativen Einfluss auf das menschliche Wohlbefinden. 

 

Inwertsetzung

Der Schutz von Arten und deren Lebensräumen iden Küstenregionen und Meeren soll von der Nationalen Biodiversitätsstrategie gefördert werden, und die Ökosystemleistungen sollen in den Raumordnungsplänen für die AWZ (2020) integriert werden (BfN, 2020). Der Wert der Ökosystemleistungen der Meere und Küsten muss viel stärker in den wirtschaftlichen und politischen Entscheidungen aller Sektoren verankert werden, die die Bereitstellung dieser beeinträchtigen (TEEB DE, 2016)! Bis zum Jahr 2020 hätten die Nord- und Ostsee nach der europäischen Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie (MSRL) einen guten Umweltzustand erreicht haben und die Überfischung nach der Gemeinsamen Fischereipolitik der EU (GFP) beendet worden sein. Immerhin folgen acht von zehn Fangquoten in der Ostsee für das Jahr 2021 den wissenschaftlichen Empfehlungen. 

Jetzt Teilen auf

Informieren Sie sich über entsprechende Fallbeispiele

Kulturelle Leistungen der deutschen maritimen Nationalparks: Tourismus und Erholung

Eine Studie schätzt, dass der ökonomische Wert der marinen deutschen Nationalparks (der Nationalpark Jasmund, das Niedersächsische Wattenmeer, das Schleswig-Holsteinische Wattenmeer und die Vorpommersche Boddenlandschaft) für den Tourismus und für die Erholung bis zu 1.157,70 Millionen Euro jährlich beträgt (Mayer, 2018).

Fallbeispiel ansehen

Über dieses Projekt

Natur ist unser Kapital ist eine Kampagne, um den Wert unseres Kapitals Natur anhand der Aufbereitung von Fallbeispielen aus Wissenschaft und Praxis sichtbar zu machen. Intakte und funktionsfähige Ökosysteme und ihre Leistungen bilden die Existenzgrundlage unseres Lebens. Dennoch wird der Wert dieses Kapitals nicht ausreichend in öffentlichen und privaten Entscheidungen berücksichtigt.

Unsere Art und Weise des Wirtschaftens und Konsumierens führt zu einer Überlastung der Natur. Das beeinträchtigt die Bereitstellung viele ihrer Leistungen und bedroht unsere Gesundheit, Lebensqualität und unser Wohlbefinden. Die Natur ist aus ökonomischer Sicht ein notwendiger Kapitalbestand, den wir erhalten und wiederherstellen müssen.

Nicht die Natur braucht uns, sondern wir brauchen die Natur und ihre Leistungen!